Desert Eagle – Pistole mit Charakter

Bei der Desert Eagle handelt es sich um eine halbautomatische Pistole, basierend auf dem Prinzip eines Gasdruckladers mit Drehkopfverschluss. Seit dem Jahr 1998 wird die Waffe von Israel Military Industries entwickelt und vertrieben. Dabei kann unter drei unterschiedlichen Versionen differenziert werden. Die Mark I geht mit den Kalibern .357 Magnum und .44 Magnum einher. Sie verfügt über eine Lauflänge von sechs Zoll, wird mit herausnehmbaren Magazinen geladen und verfügt über eine Kapazität von 15 Patronen.

desert-eagle

Eine ähnliche Bauweise weist die Mark VII auf, allerdings ist diese zusätzlich in .41 Magnum verfügbar. Den Schwerpunkt der Produktion bildet die Mark XIX. Sie ist in .357 Magnum, .50 Action Express und .44 Magnum erhältlich. Hierbei verfügt sie über eine Länge von 273 mm, eine Höhe von 159 mm und eine Breite von 32 mm. Das Gewicht beträgt im ungeladenen Zustand zwei Kilogramm.

In der Verwendung

Mittlerweile gehört die Desert Eagle zu den bekanntesten Waffen aus den USA. Sie kann in einem gewöhnlichen Waffen-Shop erworben werden, sofern eine passende Waffenberechtigung nachgewiesen werden kann. Meist wird sie für den Sport oder die Jagd eingesetzt. Zu beachten ist, dass die Waffe in Deutschland bei der Jagd als Fangschusswaffe klassifiziert wird. Darüber hinaus erfreut sie sich in zahlreichen Computerspielen einer großen Popularität. Aufgrund der großen Dimensionen und der Wuchtigkeit wird sie zudem in Filmproduktionen verwendet. Außerhalb der Waffenszene wird die Pistole im polizeilichen und militärischen Dienst dagegen kaum benutzt. Dies kann mit einem hohen Gewicht, einem vergleichsweise hohen Preis und einer geringen Magazinkapazität begründet werden.

Sondermodelle

Unter den zahlreichen Versionen der Desert Eagle bestehen Unterschiede nur im Detail. Die größten Differenzierungen liegen in einem Kaliberwechsel und der Größe der Patronenkapazität. Heute wird hauptsächlich nur noch die Mark XIX hergestellt, deren Variationen auf den bereits erwähnten Kalibervarianten beruhen. Interessant ist allerdings, dass ein Kaliberwechsel bereits mit einem Austausch des Laufs und des Verschlusskopfes gelingt. Je größer das Kaliber, desto breiter und massiver sind jedoch die Verschlüsse. Im Übrigen wurde kurzfristig ein Sondermodell in .440 CorBon angefertigt, dessen Produktion aufgrund einer geringen Fertigungs- und Verkaufszahl allerdings auslief. Das Sondermodell wurde nur 1000 Mal gefertigt.

Video Desert Eagle

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 1.0/10 (1 vote cast)
Desert Eagle - Pistole mit Charakter, 1.0 out of 10 based on 1 rating

Kein ähnlichen Artikel gefunden