Westernschießen in Powder City

Wehr

Westernschießen hierzulandeAm Wochenende hat es kräftig nach Pulverrauch gerochen in Wehr, welches auch als Powder City bekannt ist. Die Sportschützen haben zum Westernschießen auf die Schießsportanlage eingeladen. Vor Jahren begann alles als reine Schießsportveranstaltung mit Westerncharakter. Nun entwickelt es sich von Jahr zu Jahr immer mehr zu einem Familienfest. Sheriff Santus Grizzaffi, der eigentlich der Vorsitzende der Sportschützen ist: “Wir haben immer noch neue Ideen”. Weitere Attraktionen waren Bogenschießen, Axtwerfen, Linedance und auch noch das Ersteigern von Goldclaims. Powder City wird immer größer, wie eine richtige Goldgräberstadt. Die  Linedancegruppe “Stompin’ Highlander” aus Todtmoos war auch ein ganz besonderer Showact. Es will ja nicht  unbedingt jeder schießen, aber auch Nichtschützen sollten ja ihren Spaß haben. Daher gab es diesmal auch eine besondere Art von Tombola. Es wurden Claims versteigert und für jeden Claim hat es einen Preis gegeben. Die Preise waren stilgerecht, wie beispielsweise eine Öllampe, eine Dose Bohnen, aber es war auch ein Fläschchen mit echtem Goldflitter dabei. Mit dabei war wieder das Schießen mit dem Unterhebel für eine gute Sache. Dieses Jahr ging der Erlös an die Flugrettung in Freiburg. Diese finanziert sich nur aus Spenden. Auch das Nachtschießen bei Fackelschein war eine neue Attraktion, die aber ganz sicher auf dem Schießstand veranstaltet wurde.

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kein ähnlichen Artikel gefunden