Jagdreisen – Internationale Jagd

Die spannendste Art der Urlaubsgestaltung ist für einen Jäger zweifelfrei die Jagdreisen. Kaum jemand erlebt Flora und Fauna so intensiv, wie ein Waidmann und die Trophäen erzählen Geschichten, die dem Jäger unvergesslich bleiben und seine Zuhörer in den Bann ziehen.

Jagdreisen Informationen

Die Palette der Reiseziele ist so vielfältig wie die Jagd selber. Viele Reiseveranstalter haben sich bereits auf Jagdreisen spezialisiert und erledigen für Sie die wichtigsten Formalitäten. Um Reisen in andere Jagdgebiete buchen zu können, benötigen Sie in der Regel einen Jagdschein, einen Waffenpass eine Waffenbesitzkarte, einen europäischen Feuerwaffenpass und geeignete, verschliessbare Transportbehältnisse für Waffe und Munition. Hinweise zum Waffengesetz des Reiselandes bekommen Sie vom Reiseveranstalter. Eines der beliebtesten Reiseziele für Jagdurlauber ist Afrika mit seinem Großwild.

Jagdreisen in Namibia – Die Jagd auf exotische Tiere

Zu den interessantesten Jagdländern Afrikas gehört Namibia. In Namibia steht eine sehr breite Palette von zu bejagendem Wild zur Verfügung, wie Leoparden, Geparden, Antilopen Giraffen, Wasserböcke, Ginsterkatzen, um nur ein paar wenige Arten zu nennen. Die Jagd kann in Namibia auch mit gutem Gewissen stattfinden, da die Jagdfarmen auf die Nachhaltigkeit der Wildbestände achten. Die Kosten richten sich nach der Art des zu jagenden Wildes und der Anzahl der Abschüsse. Eine 6-tägige Jagdreise auf Antilopen liegt inkl. Flug, Jagdlizenz, 1:1 Jagdführung mit einem Berufsjäger und Fährtenleser, Vollpension und den Transporten während der Jagd bei etwa 3.000 Euro. Zusätzliche Abschüsse sowie die Verpackung und der Versand der Trophäen aus Afrika werden gesondert berechnet.

Die Art der benötigten Waffe hängt von der Wildart ab, auf welches Sie waidwerken möchten. Empfehlenswert ist eine Repetierwaffe von mindestens 7X64, 8X68, 9,3X64 oder eine ähnliche. Eine Waffenbesitzkarte oder ein europäischer Feuerwaffenpass ist in Namibia zwingend erforderlich, um die erforderliche Jagd- und Waffenlizenz über den Jagdreiseveranstalter beziehen zu können.

Die intensive Sonne in Afrika sollte zu keiner Jahreszeit unterschätzt werden. Ein Hut mit breiter Krempe, sowie Sonnenmilch und Insektenschutzmittel sollten stets zur Grundausstattung gehören.

Elchjagd in Schweden  - Jagdurlaub in Skandinavien

Für die Freunde des Norden ist Schweden der Garant für ein unvergessliches Natur und Jagderlebnis. Neben anderen, nordischen Wildarten, übt die Elchjagd einen besonderen Reiz auf den passionierten Jäger aus. Gejagt wird hier mit dem Elchhund, dessen Aufgabe es ist, den Elch aufzuspüren und zu stellen.

Der Preis für diesen einmaligen Jagdurlaub beträgt für 7 Tage etwa 2.000 Euro zuzüglich Flug. In dem Preis enthalten sind neben Unterkunft, Flughafentransfer und Vollverpflegung auch noch die Jagdlizenz für Schweden, der Abschuss eines Elches (max. 4-Ender), Jagdführung mit Hunden, Jagdprotokoll, Feldpräparation und die Buchungsgebühr.

Als Jagdwaffe wird eine 30-06 oder höher empfohlen. Für den Waffentransport nach Schweden ist die Vorlage eines europäischen Feuerwaffenpasses erforderlich.
Die Einladung zur Jagd und die polizeiliche Genehmigung wird vom Jagdreiseveranstalter eingeholt.

Transport der Jagdwaffen und Jagdlizenz

Generell gilt für den Waffenversand, daß Schusswaffen und Munition in geeigneten und verschlossenen Behältnissen zu transportieren sind. Geeignete Behältnisse wären zum Beispiel ein Waffenkoffer und eine Munitionskiste. Munition und Waffe sind stets getrennt voneinander, sprich in separaten Koffern, zu transportieren. Den Verschluß mit einem Schloss zu versehen, ist zwar nicht explizit vorgeschrieben, empfiehlt sich jedoch, um etwaigen Auslegungen des Gesetzes vorzubeugen. Innerhalb des EWR-Gebietes verkürzt ein gültiger, europäischer Waffenpass die Zollabfertigung. Sie erhalten ihn bei Ihrer zuständigen Kreisverwaltung, bzw. Landratsamt oder kreisfreien Gemeinde.

Fazit:

Für welche der Jagdreisen Sie sich auch entscheiden, es wird in jedem Falle ein unvergessliches Erlebnis werden. Für die Buchung der Reise halten Sie bitte Ihren Jagdschein, Ihren Waffenpass und Ihren Personalausweis bzw. für Afrika Ihren Reisepass bereit. Die erforderlichen Jagdlizenzen können Sie über den Reiseveranstalter beantragen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Reiseveranstalter über das Waffengesetz des entsprechenden Landes. Transportieren Sie Waffe und Munition in getrennten, abschliessbaren Behältnissen gemäß den Bestimmungen Ihrer Fluggesellschaft. (JG)

VN:F [1.9.20_1166]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Jagdreisen - Internationale Jagd, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Ähnliche Artikel:

  • Jagdreisen: Interview mit Svenska Jaktresor AB : Heute möchten wir gerne einen besonders kundenorientierten Veranstalter von internationalen...
  • Handyeinsatz bei der Jagd in Schweiz bald verboten? : In einigen Kantonen der Schweiz ist die Zuhilfenahme von Handys...
  • Jagdunfall in Russland : Sibirien Streiche bei der Jagd können oft tödlich enden. Deshalb...